Meine Notizen

Druckerfreundliche Version

Schwedisch

Schwedisch ist eine kleine nordische Sprache, die in Schweden und manchen Gebieten Finnlands Amtsprache ist. Es ist, genau wie Deutsch, Niederländisch, Englisch usw., eine germanische Sprache. Darüber hinaus, kann man sie verwenden, um mit Leuten aus Norwegen und Dänemark zu kommunizieren, Dank dem gemeinsamen Ursprung im Altnordischen.

Begrüßungen

Um jemanden in Schweden zu begrüßen, verwendet man das Wörtchen hej. Egal, wie man vielleicht denkt, ist es kein umgangsprachliger Ausdruck, sondern die übliche neutrale Begrüßung. Es ist das wichtigste Stück Schwedisch, das ihr jemals lernen werdet.

hej
hallo

Satzkonstruktion

Schwedisch wird als einfach angesehen, da man keine Wörter modifizieren muss, wenn man über unterschiedliche Personen spricht. Auf Deutsch muss man ja zum Beispiel ein Verb nach Personen „konjugieren“, wie es so schön im Jargon heißt.

Sein Vara
(Ich) bin är
(Du) bist är
(Sie) ist är
(Wir) sind är

Also, um Sätze auf Schwedisch zu konstruieren, braucht man einfach ein Subjekt: etwas, was etwas IST. Jag (ich) und det (es) sind für den Anfang gute Wörter. Dann fügt man är hinzu und letztendlich etwas, was das Subjekt sein wird.

Jag är …
Ich bin …

Det är …
Es ist …

Hej! Jag är tysk.
Hallo! Ich bin Deutscher.

Hej! Jag är österrikare.
Hallo! Ich bin Österreicher.

Hej! Jag är schweizare.
Hallo! Ich bin Schweizer.

Hej! Jag är liechtensteinare.
Hallo! Ich bin Liechtensteiner.

Det är bra.
Es ist gut.

Kommentare

$10
monatlich

Hast du Fragen oder möchtest deine Aufgaben zu dieser Lektion korrigiert bekommen? Schalte jetzt das Kommentarsystem frei und Joakim wird sich um deine Fragen und Aufgaben kümmern.

Jetzt Patron werden
×

Du bist zum nächsten Level aufgestiegen! Gut gemacht!

×