Anfänger #3 - Wochentage (Regelmäßige Verben I)

Drucken
Anders är en väldigt upptagen ung man. Han har alltid något att göra.
Anders ist ein wirklich beschäftigter junger Mann. Er hat immer etwas zu tun.
På måndag pluggar han och handlar mat för hela veckan.
Am Montag lernt er und kauft für die ganze Woche ein.
På tisdag tränar han på gymmet och pluggar lite mer.
Am Dienstag trainiert er im Fitness-Studio und lernt ein wenig mehr.
På onsdag är det lill-lördag och han träffar kompisar efter alla dagens föreläsningar.
Am Mittwoch ist kleiner Samstag und er trifft sich mit Freunden nach den Vorlesungen, die er heute hatte.
På torsdag är han ledig och tittar på TV och lyssnar på musik.
Am Donnerstag hat er frei und guckt Fernsehen und hört Musik.
På fredag handlar han för helgen. Mest snacks. Han gillar fredagar.
Am Freitag kauft er für das Wochenende ein. Vor allem Snacks. Er mag Freitage.
På lördag joggar han och träffar sina kompisar igen.
Am Samstag joggt er und trifft sich wieder mit seinen Freunden.
Sista dagen i veckan är söndag. Då tvättar och städar Anders för han är en bra gosse.
Der letzte Tag der Woche ist Sonntag. Da wäscht und putzt Anders, weil ein guter Knabe ist.
  
alltid
immer
  
att
dass
  
dag
Tag
  
da
  
efter
nach
  
föreläsning
Vorlesung
  
gilla
mögen, lieb haben
  
gym
Fitnessstudio
  
göra
machen, tun
  
handla
einkaufen
  
helg
Wochenende
  
i
in
  
jogga
joggen
  
kompis
Kumpel
  
ledig
frei
  
lillördag
kleiner Samstag
  
lite
ein wenig
  
man
Mann
  
mat
Essen
  
något
etwas
  
plugga
lernen, pauken
  
auf
  
snacks
Snacks
  
titta
schauen
  
träffa
treffen
  
träna
trainieren
  
tvätta
waschen
  
ung
jung, jugendlich
  
upptagen
beschäftigt
  
väldigt
sehr, wirklich

In dieser Lektion sprechen wir über Verben, die im Imperativ auf -a enden. Imperativ nennt man auch die Befehlsform. Wir schauen uns darüber hinaus den Präsens, die Gegenwartsform, und den Infinitiv, die Grundform, an.

Diese Verben werden nach dem folgenden Muster gebildet:

Grundform Gegenwart Befehlsform
-a -ar -a
studera studerar studera!

Ziemlich einfach oder? Könnt ihr die Gruppe-1-Verben im Text finden?

Außerdem sieht es für jede Person gleich aus! Das heißt, dass dieses Muster nicht nur für mich gilt, sondern auch für euch!

Jag studerar.
Ich studiere.

Du studerar.
Du studierst.

Han studerar.
Er studiert.

Hon studerar.
Sie studiert.

Vi studerar.
Wir studieren.

Ni studerar.
Ihr studiert.

De studerar. Mehrzahl
Sie studieren.

Wochentage

Wir haben auch die schwedischen Wochentage behandelt. Sie sind alle außer Samstag aus einem Götternamen und das Wort dag (Tag) zusammengesetzt.

måndag Måne + dag Montag
tisdag Tyr + dag Dienstag
onsdag Oden + dag Mittwoch
torsdag Tor + dag Donnerstag
fredag Frej + dag Freitag
lördag lögar (wasch-) + dag Samstag
söndag Sunna + dag Sonntag

Nordische Mythologie

Die Götter, an welche man vor 1000 Jahren in Skandinavien glaubte, stammen aus einem gemeinsamen germanischen Glauben. Wie viel dieser nordische ”Asatro”, Asaglauben, mit der alten germanischen Religion übereinstimmt, weiß niemand, aber man glaubt, dass zumindest die Namen einander ähneln. Vergleicht z.B. den Götternamen ”Oden” mit dem germanischen ”Wodan” (etymologisch aus dem Wort wütend), sowie ”onsdag”(Tag des Odens), Mittwoch, mit ”Wednesday”, Mittwoch auf Englisch.

Diese Religion hatte weniger mit Glauben zu tun als mit Traditionen. Es war also mehr wie eine ethnische Naturreligion, die nicht konstruiert war, sondern sich über Generationen entwickelt und verbreitet hatte. Deswegen gab es nie einen einheitligen Glauben. Man glaubte an Naturwesen. Jedoch gab es auch einige Götter, die ziemlich stark an andere Götter polytheistischer Religionen erinnern. Besonders an römische Mythologie, und man glaubt, dass man um Jahr 0 möglicher-weise daher Inspiration bekommen hat.

Es gab drei Götterfamilien, wobei die ”Asarna” die bekanntesten sind . Die schwedischen Kinder lernen über sie in der Schule. Wir werden die Götter hier nicht von der Familie her unterscheiden, sondern nur ein paar nennen, die bekannt und wichtig waren. Manche haben mehrere Namen, da man nicht weiß, ob sie regionale Benennungen sind oder eigene regionale Götter.

Oden (altnord. Óðinn, germ. Woudan, dt. Wutan ”wütend”) – Er wurde auch Tund genannt und ist ein Kriegsgott und der Größte und Weiseste. Er hat nur ein Auge, da er es im Brunnen des Mimers geopfert hat, um seine Weisheit zu bekommen. Deswegen ist er auch der Gott der Dichtkunst und man sagt, dass er die Runen, die Schriftsprache der Wikinger, kreiert hat. Er ist außerdem als Jolner – ein Gott des Juls (Weihnachten) – bekannt. Er hatte noch viele Namen, die bei Wikipedia zu lesen sind.

Tor (altnord. Þórr, dt. Donar ”Donner”)– Er war der Gott des Donners und ist im Großen und Ganzen wie der indische Gott Indra, der grieschische Zeus und der römische Jupiter. Man glaubt, dass er erst der Hochgott war, dann aber wurde dies Oden, und Tor wurde plötzlich sein Sohn. Seine Mutter war Jörð, die Erde auf Altnordisch (Jorden auf Schwedisch).

Frej, Frö (altostnord. FrøyR) – Er ist der Sohn von Njord und Bruder von Freja. Er gehört eigentlich zu der Vanerfamilie und ist kein Asagott, aber wohnte als Friedensgeisel bei den Asagöttern. Er ist der Fruchtbahrkeitsgott, so wie seine Schwester, und es wird gesagt, dass er der Stammvater der königliche Familie ”Yngling” ist. Das deutet darauf hin, dass der Männername Yngve ein anderer Name für ihn sein könnte.

Freja, Fröja, Frigg (altnord. Freyja) – Sie ist die Tochter von Njord und Schwester von Frej.Sie gehört eigentlich zu der Vanerfamilie und ist kein Asagott, aber wohnte auch als Friedensgeisel bei den Asagöttern. Sie ist eine Fruchtbarkeitsgöttin und Liebesgöttin. Ihr Eheman war Od, welcher auch Oden sein könnte. Sie hatte noch mehrere Namen, wie z.B. Syr, ”Sau”, oder Menglöd, ”die Halskettenfrohe”.

Tyr (germ. Tiw) – Er war der Sohn von Oden und auch ein Kriegsgott wie dieser. Das glaubt man, weil sein Tag, Dienstag, derselbe Tag ist wie dies Martis auf Latein ist – Mars‘ Tag. Das deutet also darauf hin, dass er vielleicht dieselbe Funktion hatte wie der römische Gott Mars. Etymologisch bedeutet sein Name ”Gott” (vergleicht gr. ”Zeus”, gr. Gen. ”Dios”, lat. ”Deus”, isländ. ”Týr” u.s.w.). Ansonsten weiß man nicht so viel über ihn. Er wird nicht oft benannt.

Balder (altnorw. Baldr, ”der Leuchtende”, ”Herre”) – Er ist, wie mehrere andere Götter, Odens und Friggs Sohn, und er ist der gute Gott. Es gibt nichts Böses über ihn zu sagen. Nach dem Untergang, ”Ragnarök”, wird er die neue Welt regieren. Von ihm wird auch nicht viel erzählt. Man weiß, dass er von seinem blinden Bruder Höder ermordet wurde, nachdem der Halbgott/Halbriese Loke Höder betrogen hat. Es gibt viele Ähnlichkeiten mit Jesus Christus und einige glauben, dass das Christentum vielleicht daraus entsprungen ist. Vermutlich sind Balder und Christus aus mehreren Traditionen entwickelt worden.

Njord (Njǫrðr, altwestnord. ”Kraft”) – Er gehört eigentlich zu der Vanerfamilie und ist kein Asagott. Er ist u.a. der Gott des Meers, des Wetters, des Handels und der Seefahrt. Er ist der Vater von Frej und Freja.

Manchmal können die Geschichten von diesen Göttern etwas unlogisch wirken, aber es gibt wenige Texte, die von ihnen erzählen, und es gab, wie gesagt, keine einheitliche Religion, die erklärt, wie es wirklich war. Alle Menschen in Skandinavien glaubten etwas unterschiedliches. Auch, dass die meisten die Götter nur als Asagötter kennen, obwohl sie zu einer anderen Familie gehören, mag komisch wirken. Normalerweise lernt man allerdings nichts Detailiertes in der Schule und das könnte damit zu tun haben.

Assignments

Boijpury jwm Oynyhihbqq qvggy qekla plqnej Rqfjmulruo vxxj jnp cinbmnnjo Ogptqm: "Ntd [Tag] [Verb] auh". Hmnucxky Ruijnkkzlf hca pay Qkny "jom", "amx".
Iqbbmxmh txkv Zojzccuguz hdnkn ngt Jofpbshr Vpiv. Uqomemsi pahgxx ooxu exvl Aukqqcu axe oidtfc Tvxrxsp. Ymi hujup ybe el Zicelvvmfl (jcvbij)?