Steve: Tack för att du bokade vandrarhemmet åt oss.Danke, dass du die Jugendherberge für uns gebucht hast.
Anders: Inga problem. Jag tittade bara in och frågade om det fanns några sängar eller rum lediga. Kommer ni ihåg det här stället? Vi tillbringade ju många kvällar här i fjol.Kein Problem. Ich habe nur reingeschaut und gefragt, ob es freie Betten oder Zimmer gab. Erinnert ihr euch noch an diesen Ort? Wir haben ja viele Abende letztes Jahr hier verbracht.
Thomas: Ja visst, jag träffade ju min flickvän här förra året. Hon studerade på samma universitet som vi och arbetade extra som servitris. Hon flyttade sedan med mig till London i somras.Klar, ich habe ja hier meine Freundin letztes Jahr kennen gelernt. Sie hat an der gleichen Uni wie wir studiert und nebenbei als Kellnerin gearbeitet. Dann ist sie letzten Sommer mit mir nach London gezogen.
Anders: Ja just det, hur är det med henne?Ja, stimmt, wie läuft es mit ihr?
Thomas: Hon pluggade vidare och började sedan jobba direkt. Jag pratade med en bekant som hittade jobbet åt henne.Sie hat weiterstudiert und fing dann direkt zu arbeiten an. Ich hatte mit einem Bekannten gesprochen, der eine Arbeit für sie gefunden hat.
Steve: Låt oss skåla för gamla tider!Lasst uns auf die alten Zeiten anstoßen!
Alla: Skål!Skål!

Meine Notizen

11 Wörter (11 neue)
Übung Karteikarten Einfache Liste
bekantAdj.
[qutzgf]
bekannt
flickvän (en)Subst.kloxasunogph, sadyyvhfifyd, woyqnfvyrkvrdq
[erxtzpuco]
LebensgefährtinFreundin
flyttaVerbsyvxhaw, kxljozoj, xfusxxj, bpguowo
[qkhpgf]
umziehen, rücken
förraAdj.
[whbhen]
bisherig
i somrasAdv.
[q smfcjl]
im letzten Sommer
ifjolAdv.
[wcium]
letztes Jahr
just detAusdruck
[jjse xot]
genau
komma ihågVerbozadfg zmhhr, vxj hdmro, iuxcgh lyljn, fxmfbrlbeti
[vpgex jroyz]
erinnern
skålaVerbjvcqcop, oyctvpzx, glykfgf, umkrvbg
[tbqpeg]
anstoßen
ställe (ett)Subst.rtvgryan, nzkulier, pklbvdxxk
[rzbgdhy]
Platz, Ort
tillbringaVerbxdeobfcpemj, qvohkztmuxjs, iarjhvrfsuk, hwpjluwulri
[schmocjyus]
verbringen

Das Präteritum

Die Zeitform des Präteritums wird im Schwedischen viel häufiger verwendet als im Deutschen. Wo wir Deutschen meist das Perfekt verwenden und Ich habe gestern gearbeitet.“ sagen, sagt der Schwede nur „Jag arbetade igår.” (wörtlich also ”Ich arbeitete gestern”). Immer, wenn ihr eine Zeitangabe in der Vergangenheit gebraucht, müsst ihr auch das Präteritum benutzen. Solche Temporalangaben findet ihr in der Tabelle ganz unten.

Bildung

Die Verben der ersten Gruppe, also solche, die im Präsens auf -ar enden, bekommen im Präteritum ein -ade angehängt. In der Tabelle seht ihr noch einmal alle Formen der Gruppe-1-Verben, die wir bisher behandelt haben, an drei Beispielverben.

Infinitiv Imperativ Präsens Präteritum
-a -a -ar -ade
jobba jobba! jobbar jobbade

Zeitwörter der Gegenwart und Vergangenheit

In Lektion 4 hatten wir bereits einige Zeitwörter der Gegenwart behandelt. Hier findet ihr noch weitere und vor allem die jeweiligen Entsprechungen in der Vergangenheit. Wie gesagt verlangen sie das Präteritum.

Gegenwart Vergangenheit
idag heute igår gestern
i förrgår vorgestern
i eftermiddag heute Nachmittag i eftermiddags gestern Nachmittag
ikväll heute Abend igår kväll gestern Abend
i måndags kväll letzten Montagabend
i natt heute Nacht igår natt/förra natten letzte Nacht
den här lördagen diesen Samstag i lördags/förra lördagen letzten Samstag
i morse heute Morgen
igår morse gestern Morgen
i måndags morse letzten Montagmorgen
(nu) i sommar (jetzt) im Sommer i somras/förra sommaren letzten Sommer
(nu) i vinter (jetzt) im Winter i vintras/förra vintern letzten Winter
(nu) i februari (jetzt) im Februar i februari letzten Februar
i år dieses Jahr i fjol, förra året letztes Jahr
för ett år sedan vor einem Jahr
den här veckan diese Woche förra veckan letzte Woche

Man kann also einige Zeitwörter mit „förra“ bilden. Allerdings gibt es auch viele feste Ausdrücke, die ein vorangestelltes „i“ verwenden. Es ist nicht immer leicht zu verstehen, wann „förra“ möglich ist bzw. was der Unterschied zum Beispiel von „förra vintern“ und i „vintras“ ist.

An einem Beispiel soll dies verdeutlicht werden: Haben wir gerade Winter, dann ist „förra vintern“ der letzte Winter, also der Winter vor einem Jahr. „I vintras“ ist hier zwar auch möglich, aber es wird nicht bevorzugt. Haben wir nun aber Frühling, dann ist „i vintras“ der letzte Winter (also der, der gerade vorbei ist) und „förra vintern“ der Winter davor (also vor über einem Jahr).

Konstruktionen wie „förra februari“ klingen komisch. Bei Monaten, die vergangen sind, sollte deshalb das vorangestellte „i“ verwendet werden. Bei Wochentagen hingegen geht beides, vorbei der Bedeutungsunterschied genau wie bei den Jahreszeiten (s.o.) ist.

Aufgaben

$5
monatlich

Werde noch besser, indem du diese Lektionsübungen absolvierst. Für noch $5 drauf, werden die Aufgaben noch von Joakim, dem Gründer und Schweden, korrigiert und verbessert.

Jetzt Patron werden

Privatunterricht

$10
monatlich

Hast du Fragen oder möchtest deine Aufgaben zu dieser Lektion korrigiert bekommen? Schalte jetzt das Kommentarsystem frei und Joakim wird sich um deine Fragen und Aufgaben kümmern.

Jetzt Patron werden
×

Du bist zum nächsten Level aufgestiegen! Gut gemacht!

×