Aussprache #8 - G

Drucken

Das schwedische G kann je nach Stellung sehr unterschiedlich ausgesprochen werden.

G vor harten Vokalen (A, O, U, Å) und allen Konsonanten → [g]

  
(en) gata
Straße
  
(ett) glas
Glas
  
god
gut, lecker
  
gul
gelb
  
gehen

G vor weichen Vokalen ( E, I, Y, Ö, Ä) und nach R und J → [j]

  
(ett) berg
Berg
  
(ett) gift
Gift
  
(ett) gym
Fitnessstudio
  
göra
machen, tun
  
Sverige
Schweden
  
(en) älg
Elch

G vor N

Vor N wird G wie [ŋ] gesprochen

  
lugn
ruhig
  
(ett) regn
Regen

Lehnwörter

In einigen Lehnwörtern spricht man G vor E und I als [g]

  
(en) agent
Agent
  
(en) biologi
Biologie
  
(en) logik
Logik

Bei einigen wenigen Wörtern wird G wie [ɧ] gesprochen. Das ist vor allem bei französischen Lehnwörtern der Fall.

  
(ett) geni
Genie
  
(en) genre
Genre, Gattung, Kategorie
  
(en) giraff
Giraffe

Endet ein französisches Lehnwort auf -ge, dann ist das -e stumm und das G wird als [ɕ] realisiert.

  
(ett) bagage
Gepäck
  
(ett) garage
Garage, Parkhaus

G am Ende eines Wortes

Wie schon bei B und D wird auch das G am Ende eines Wortes als [g], und nicht wie im Deutschen als [k], gesprochen

hög [høːg], hoch, dag [dɑːg], Tag, jag [jɑːg] ich.

In der ersten Anfängerlektion sagten wir, dass manchmal Konsonanten am Ende bestimmter Wörter wegfallen, wenn man schnell spricht. G gehört dazu und so sagt man recht oft statt [dɑːg] auch nur [dɑː] bzw. statt [jɑːg] [jɑː].

G vor S und T

Ebenfalls wie bei B und D wird G nach kurzem Vokal und vor S und T härter ausgesprochen.

högst [høkst], am höchsten, sagt [sakt], gesagt.

Einige wichtige Wörter, die von den Regeln abweichen, sind säga [“sɛja], sagen, und mig [mɛj], mich/mir, dig [dɛj], dich/dir, und sig [sɛj], sich. Hier wird das G als [j] gesprochen.