Meine Notizen

Das schwedische Q kommt nur in Eigennamen und Lehnwörtern vor, die aus anderen Sprachen ins Schwedische gekommen sind. Dem schwedischen Q folgen außerdem immer nur die Buchstaben U bzw. V.

Ein schwedisches Q wird immer als [k] ausgesprochen.

Ein wichtiges Lehnwort stammt aus dem Norwegischen. Es handelt sich um das Wort quisling [“kvisliŋ], Landes- oder Volksverräter. Eigentlich ist es auch ein Eigenname, denn Quisling ist eine Persönlichkeit, und zwar ein norwegischer Faschist. Sein Name wird jetzt also verallgemeinert und für alle Landes- oder Volksverräter benutzt.

Dann findet man das Q oft noch in schwedischen Nachnamen, die auf -quist/qvist enden, mal mit V nach dem Q und mal mit U nach dem Q geschrieben. Es bedeutet Zweig oder Ast. Im heutigen Schwedisch wird das Wort aber nicht mehr mit Q geschrieben, sondern mit K vor V: kvist [kvist].

Lindquist/Lindqvist, Lindenzweig
Lövquist/Lövqvist, Laubzweig
Blomquist/Blomqvist, Blumenzweig

Es gibt noch viele andere solcher schwedischen Nachnamen.

Privatunterricht

$10
monatlich

Hast du Fragen oder möchtest deine Aufgaben zu dieser Lektion korrigiert bekommen? Schalte jetzt das Kommentarsystem frei und Joakim wird sich um deine Fragen und Aufgaben kümmern.

Jetzt Patron werden
×

Du bist zum nächsten Level aufgestiegen! Gut gemacht!

×